Wie du dich Vernetzt bis zum 1# Google Rank

Es gibt unendlich viele Wege deinen Blog im Google Rank besser da zu stehen… Die wichtigsten Zeige ich Nachwuchsunternehmern wie dir und mir jetzt.

Deinen Blog berühmt machen durch SEO Optimierung

Dein Blog, deine Webseite sollte in Suchmaschinen aufgelistet werden damit Leser deine Webseite finden können. Dieses Thema umfasst einen riesigen Bereich und es gibt schier unendliche Möglichkeiten. Man ist niemals fertig seinen Blog SE zu optimieren. Natürlich kannst du auch auf andere Weise Traffic (Besucher) auf deine Website locken. Mit den Methoden beschäftigen wir uns allerdings später.

Was ist SEO?

SEO bedeutet Search Engine Optimizing, auf Deutsch bedeutet das Suchmaschinenoptimierung. Wie soll uns das helfen Geld zu verdienen?
‎ Suchmaschinen wie Google bekommen täglich Millionen von Anfragen für Webseiten um diese Online zu stellen. Wie entscheidet Google welche Webseite wichtig ist, nicht so wichtig oder unwichtig? Dafür gibt es einige Kriterien. Wie z.b. Besucheranzahl, Ladegeschwindigkeit oder Historie der Webseite. diese Kriterien sind nur von zweitrangiger Bedeutung.

Du musst einfach nur wissen wie du deine Webseite so optimierst dass alle Suchmaschinen diese als die beste für die jeweiligen Informationen ansieht.

Offpage Optimierung für deine Website

Wir fangen am Grundgerüst eines Blogs an.

1. Hole dir keine aufwändigen Plugins für WordPress, diese verlangsamen deine Webseiten Geschwindigkeit. Und gerade bei Smartphone die mit mobilen Daten deine Website besuchen, verlangsamt sowas extrem.  gibt das extreme Abzüge im Ranking. Beschränke dich nur auf die wichtigsten Plugins.
2. ‎ Richte deine Webseite so ein dass die Beiträge sofort auf den ersten Blick ins Auge stechen.
3. ‎ Bringe das Hauptkeyword mit dem du deine Zielgruppe ansprechen möchtest in deiner URL unter. Zum Beispiel nutzt du für einen Fitness Blog die URL: FitnessWilly.de
4. Du registrierst dich bei der Google Search console (Wird noch wichtig glaub mir!)
5. Indexiere deine Webseite bei den gängigsten Suchmaschinen. Darunter zählen Google, Yahoo und Bing. Yahoo und Bing gehören zusammen, deshalb musst du hier nur Bing informieren. Für die Indexierung bei Google schau einfach Hier vorbei. für die Indexierung bei Yahoo klickst du Hier drauf.

Widme all deine Aufmerksamtkeit deiner Social Media präsenz und deiner SEO, die Investition ist Gold wert!

6. ‎ Du registrierst bei Google auch alle links zu deinen Beiträgen, damit diese einzelnen indexiert werden.
7. ‎ Google regelmäßig nach den indexierten Seiten in Google von deiner Webseite durchsuchen. Das machst du indem du in einer Suchmaschine folgendes eingibst: site:deinedomain also in meinem Fall site:aktien-system.de

8. ‎ Als dein Adminaccount benutzt du deinen Künstlernamen oder deinen echten Namen um mehr Glaubwürdigkeit beim Gegenüber zu schaffen als der Name „Admin“ es macht.
9. ‎ Du benutzt für deinen Admin Account ein Profilbild, welches entweder ein schönes Bild beinhaltet oder ein echtes Bild von dir.
10. ‎ Passe deine Permalinks, also die Links zu deinen Beiträgen so an, dass sie Keywordgerecht leicht zu finden sind.

Da gibts noch viiiel mehr 😉

11. ‎ Suche dir mit dem Google Keywordplaner ein geeignetes Keyword für deinen Beitrag heraus. Dieses Keyword sollte nicht mehr als das Zehnfache deiner monatlichen Aufrufe als Traffic haben und zu deinem Thema passen.
12. ‎ Sobald es möglich ist, solltest du dein Keyboard in deinem Beitrag zu erwähnen.
13. ‎ Bringe dein Keyword für diesen Beitrag in deinem Beitragstitel unter.
14. ‎ Suche dir ein passendes Bild für deinen Beitrag aus, ich benutze am liebsten Pexels.
15. ‎ Wähle eine schlagfertige Kategorie unter der dein Beitrag erscheinen soll.

Zeig deinen Lesern wie sehr du sie liebst und Google wird sich in dich verlieben.

16. ‎ Verlinke in deinem Schlusssatz auf einen weiteren Beitrag zu einem ähnlichen Thema von dir, auf deine Facebook Seite oder deine Verkaufsseite sobald du deine ersten Produkte verkaufst. Einen geeigneten Schlusssatz findest du auf meinem Blog unter so gut wie jedem Beitrag.

17. ‎ Beziehe deine Leser mit in deinen Content ein. Starte Umfragen auf Facebook oder rege die Community an Kommentare zu schreiben.
18. ‎ Reagiere auf jeden Kommentar innerhalb von 24 Stunden.
19. ‎ Schreibe auf Facebook einen Beitrag, dass du einen neuen Blogartikel veröffentlicht hast. Damit informierst du deine treuesten Leser.
20. ‎ Den Facebook Beitrag teilst du in sämtlichen Werbegruppen, in welchen du Mitglied bist. (min. 5x Stück)

Jetzt kommt noch der Feinschliff

21. ‎ Baue dir eine Facebook Seite zu deiner Webseite auf verlinke diese überall.
22. ‎ Weise auf deinem Facebook Profil auf deine Facebook-Seite hin, um Follower zu bekommen.
23. ‎ Gehe auf berühmte Blogs und schreibe einen sinnvollen Kommentar (min 500 Wörter) über das jeweilige Thema und gib weitere Tipps. Am Ende verlinkst du deine Webseite, dadurch schaffst du natürliche Backlinks.
24. ‎ Schreibe immer eine Meta Beschreibung, die deine Leser anregt auf deinen Artikel zu klicken. Wenige Leute lesen sich so etwas durch, jedoch hat es einen sehr guten Einfluss auf dein Ranking.
25. ‎ Benutze genügend Zwischenüberschriften, damit der Text gut leserlich und für Google leicht zu verstehen ist.

Um mehr über SEO Optimierung zu erfahren, schau dich gerne Hier um.

26. ‎ Bring niemals zu viele Amazonlinks in einen Artikel unter, maximal ein bis zwei. Ansonsten straft Google dich ab.
27. ‎ Teste die Ladegeschwindigkeit deiner Homepage mit dem Computer und per Smartphone mit mobilen Daten. Wenn diese zu langsam ist, musst du eventuell Plugins entfernen.
28. ‎ Wenn du Geld übrig hast, starte eine Google AdWords Kampagne, das soll wirklich nicht die Regel sein. Jedoch wird es dir deutlich fallen wenn du Google Werbung schaltest. Dennoch brauchst du keine, es geht auch ohne.
29. ‎ Poste deine Beiträge auf all deinen Blogs.

30. ‎ Schreibe direkte und auffallende Titel so etwas wie „Wie du Bücher schreibst, die sich verkaufen wie geschnitten Brot“ oder auch „Die Faulbär Strategie zum reich werden im Internet“

Zu SEO könnte man allein schon zehn Bücher schreiben

31. ‎Gewöhnen dir generell an außergewöhnliche und humorvolle Texte zu schreiben.
32. ‎ Melde dich auf Foren an, die zu deiner Nische passen und verlinke dort deine Webseite. Natürlich solltest du dich dort auch ein wenig bekannt machen und den Leuten helfen, ihre Probleme zu lösen.

Wie baue ich mir eine gute Social Media Struktur auf?

Es gibt ein paar leichte Methoden, wie du dir ganz einfach eine Vernetzung im Internet aufbaust, durch die du später leichter gefunden werden kannst.

1. Als erstes musst du dir zuerst ein Google Plus Profil mit deinem Namen oder deinem Künstlernamen einrichten.
2. ‎ Lege dir ein Facebook Profil an.
3. ‎ Folge auf Facebook allen Personen, welche in deine Zielgruppe passen.
4. ‎ Trage dich auf Facebook in Gruppen ein, welche in deine Zielgruppe passen.
5. ‎ Trage Dich in Werbegruppen ein, diese können extrem Wirkungsvoll sein.

Strukturiere nicht nur deine Social Networks, sorge für Struktur auf der gesamten Homepage

6. ‎ Du hast die Möglichkeit auf 5000 Facebook Freunde, nutze diese voll aus. Allerdings nur mit Personen aus deiner Zielgruppe.
7. ‎ Richte dir einen Twitter-Account ein.
8. ‎ Schreibe zu all deinen Blogartikeln eine kurze Zusammenfassung, die Neugierde weckt. Mitsamt dem Link deiner Webseite und Poste diese auf sämtlichen Social Networks.
9. ‎ Verlinke deine Webseite in den Profildaten all deiner Social Networks.
10. ‎ Biete den Usern kostenlos einen Service oder ein Produkt von dir an, welches sie nicht ausschlagen können. Das kann z.b. „die Gestaltung einer kostenlosen Website“ für sie sein.

Social Media wird zu deinem besten Freund wenn du erkennst, wie wirksam das ist 🙂

11. ‎ Die Ergebnisse dieses kostenlosen Services/Produkts hältst du schriftlich fest, dass ist dann deine Refferenz.
12. ‎ Antworte auf alle Nachrichten, welche keine Werbung beinhalten, innerhalb von 24 Stunden.
13. ‎ Besuche das Profil von Lesern, welche perfekt in deine Zielgruppe passen und sich bei dir engagieren. Lass diesen einen Like oder einen guten Kommentar oder sonstiges da (ca. 10x Personen in der Woche).
14. ‎ Hinterlasse in jedem deiner Beiträge den Link zu deiner Webseite, damit schaffst du Backlinks.
15. ‎ Verlinke deine Social Media links auf deiner Webseite. Am besten als Buttons. Ein Beispiel siehst du auf meiner Homepage.

Eine Social Media Struktur aufbauen ist extrem wichtig. Jedoch brauchst du mehr Vernetzung als ein paar Social Media Links. Folgende Tipps werden dir noch unbezahlbar wichtig werden.

Unbezahlbare Backlinks aufbauen <- Organische

Qualifizierte Backlinks sind einer der wichtigsten Grundsätze um Reichweite in Google zu erreichen. Damit erfährt Google wie Wichtig deine Webseite ist. Ich verrate dir wie du ganz einfach qualifizierte Backlinks aufbauen kannst, ohne einen großen Aufwand, damit du leichter in Google gerankt wirst.

1. Verlinke deine URL auf jeder deiner Social Network Sites.
2. ‎ Schreibe unter berühmten Blogs qualitative Kommentare und gebe weitere Tipps. Am Ende verlinkst du dann deine Webseite.
3. ‎ Suche dir Blogs, welche eine leicht höhere Reichweite als deiner besitzen und verbinde dich mit dem Admin. Diesen fragst du, ob ihr gegenseitig einen Partnerbeitrag schreiben wollt. Davon profitieren beide.
4. ‎ Verlinke in deinen Blogbeiträgen andere Blogbeiträge von dir.
5. ‎ Klicke in der Google Search Console in „fetch as Google“. Gib nun Google die Anweisung deinen Beiträgen und der Links darin zu folgen.

Noch mehr zu beachten 😀

6. ‎ Verlinke in deinen Beiträgen sehr gute Blogbeiträge von anderen Autoren, die ergänzend zu deinem Thema noch mehr verraten. Das Verlinken von anderen Blogs kann dir helfen natürliche Backlinks aufzubauen (Methode sparsam verwenden und nur bei Blogs die ca 5000 Besucher mehr als du haben verwenden).
7. ‎ Fülle immer die Metabeschreibungen und die Links von deinen Bildern, dadurch rankst du in der Google-Bildersuche ebenfalls weiter oben.
8. ‎ Weise Google regelmäßig an deine Seite zu crawlen (durchsuchen). Wie du das machst habe ich dir oben verraten (Google Search Console).
9. ‎ Schreibe die hochwertigsten Beiträge, die du im Internet je gesehen hast. Dadurch bauen sich die besten Backlinks überhaupt auf. Den irgendwann markieren dich andere Seiten für deine guten Beiträge. Nimm dir Beispiel an den ganz Großen ersten Suchanfragen von Google zu deiner Nische.
10. ‎ Lass dir in Facebook Gruppen für Webseitengestaltung Tipps für deine Homepage geben und verlinke deine Webseite. So baust du Diskussionsfaktoren über deinen Backlink auf. Dir werden die Gruppenmitglieder mit Tipps helfen und der Backlink rankt dich höher in Google.

Wenn dich große Seiten backlinken, dann leg die Füße hoch, zünde dir eine Zigarre an und trink einen Tequila. Du hast es dir verdient!

11. Trage Dich in Blogverzeichnissen ein. Diese haben ein gutes Google Ranking und pushen deine Webseite enorm. Gute Beispiele sind z.b. Bloggerei, Blogprojekt.
12. ‎ Hilf Leuten auf gutefrage.net bezogen zu deinem Thema bei Ihrem Problem und verlinke deine Webseite am Ende deiner Antwort.

Wenn du diese Grundsätze umsetzt, wirst du deutlich schneller in Google ranken und so manche Fehler vermeiden auf welche ich mich gestürzt hatte.

Wenn dir unsere Blogbeiträge gefallen, dann teile uns doch auf Social Media, damit unterstützt du uns sehr ? Du kannst dich natürlich auch als Minder registrieren und damit andere durch deine Expertise unterstützen.

Wenn du jetzt noch mehr über die Erstellung deiner eigenen Website erfahren möchtest dann schau dir doch an wie du dein eigenes Favicon erstellen kannst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.